Fun auf zwei Rädern: Die besten Mountainbike-Strecken in eurer Nähe!

Fun auf zwei Rädern: Die besten Mountainbike-Strecken in eurer Nähe!
Deutschland hat für jeden von euch eine passende MTB Tour parat. Tretet ordentlich in die Pedale und entdeckt die Heimat neu: Hier sind die besten Mountainbike-Strecken Deutschlands.

1. Kleine, aber feine MTB Tour in Niedersachsen: Deister-Trails

Der Höhenzug Deister südwestlich von Hannover ist 405 Meter hoch – und hat mehr MTB Trails als so manches Alpenrevier. 2008 setzten sich Biker, Waldbesitzer und Naturschützer zusammen, um eine nachhaltige Trail-Lösung zu finden. Das Ergebnis? Am Boden des bewaldeten Bergrückens wurden super Pfade freigelegt.

Auf der Nordseite des Deister starten wurzeldurchsetzte Natur-Trails, die sich im dichten Wald entflechten. Auch gebaute Linien wie „Ü30“ und „Ladies only“ gibt es hier.

Startpunkte findet ihr am Annaturm und in der Nähe des Nienstedter Passes. Die Mountainbike-Strecken sind in zehn Minuten von der S-Bahn-Haltestelle Kirchdorf zu erreichen – lasst euch und dem Zweirad freien Lauf und nix wie hin!

2. Trailcenter Rabenberg: Im Erzgebirge die Wälder unsicher machen

Ihr wollt frische Bergluft, duftenden Fichtenwald und biken bis zum Gehtnichtmehr? Dann seid ihr im Trailcenter Rabenberg genau richtig. Hier hat man 75 Kilometer perfekt ausgeschilderte Trails in den Wald gezimmert – vom flowigen Taster Loop bis zur anspruchsvollen Black Raven Runde.

Die Mountainbike-Strecken sind durchgängig beschildert – ihr könnt auch kreativ werden und die einzelnen Trails anders kombinieren. Einfach hinkommen, Trails shredden und genießen!

Der Untergrund ist weitestgehend naturbelassen. Freut euch auf abwechslungsreiche Parcours, knifflige Steinpassagen und gigantische Ausblicke. Die Trail-Abschnitte haben spektakuläre Namen wie Rollercoaster oder Final Flow. Sie sind zwischen 6 und 26 Kilometer lang und überbrücken bis zu 880 Höhenmeter.
Ihr habt kein eigenes Bike? Holt euch eins vom Bikeverleih. Und wie in jedem anderen Bikepark gilt auch hier: Vorher Corona-Regeln checken.

Trinkflasche gefüllt, Corny-Riegel eingepackt? Los geht’s! Der „Canadian Trail“ im schönen Schwarzwald trägt seinen Namen zurecht. Der Mountainbike Freiburg e.V. baut und pflegt die Trails mit Leidenschaft – und teilweise mithilfe kanadischer Profis.

Startpunkt ist an der Sternwaldwiese in der Wiehre. Hier geht es etwa 450 Höhenmeter bergauf bis zum Kybfelsen. Allein der Ausblick am Trail-Einstieg ist die Strampelei wert. Und dann heißt es: actionreiche Trails und jede Menge Fun!

Die folgenden 3,6 Kilometer entlohnen jegliche Anstrengung. Satter Waldboden, schwungvolle Anlieger und springbare Wellen wechseln sich ab. Alternative Umfahrungen für Anfänger sind selbstverständlich auch möglich – der perfekte Trailspaß für Enduro-Profis und Nachwuchsbiker – you like it? Bike it!

4. Flowige Mountainbike Trails im Sauerland: Bikepark Winterberg

Ihr braucht eine Auszeit mit Kick? Die findet ihr im größten Bikepark Deutschlands – dem Bikepark Winterberg! 13 vielseitige Touren wollen befahren werden. Hier ist für jedes MTB-Herz was dabei. Egal, ob ihr Neuling seid oder schon seit Jahren alle Tricks beherrscht.

Rauf geht‘s über moderne und komfortable Sessellifte. Runter heizt ihr auf top angelegten Trails. Ihr habt keine passende Ausrüstung? Macht nix, im Bikepark könnt ihr euch aktuelle Downhill- und Freeridebikes ausleihen. Uuuund Abfahrt!

5. Der Großvater an der Teufelsmauer: Sagenumwobene MTB Trails im Harz

Eine 23,9 Kilometer lange Tour von Thale zum Großvater – okay, es klingt vielleicht nach dem Fußmarsch, den Heidi in der gleichnamigen Kinderserie zurückgelegt hat. Der Großvater im Harz ist aber ein markanter Felsen an der Teufelsmauer. Mythen zufolge soll der Teufel selbst die Felsformation erbaut haben, um den Harz in Besitz zu nehmen. Wir können es nachvollziehen – der Harz ist großartig. Auch für MTB-Fans.

Hier rauscht ihr über abwechslungsreiche Trails durch dichte Wälder und über wurzelreiche Pfade zu spektakulären Aussichtspunkten. Die von Thale ausgehende Rundtour über Wienrode und Blankenburg sorgt mit bizarren Felsformationen und tollen Flowtrails für jede Menge Action. Und falls das noch nicht reicht: Der Harz hat insgesamt fünf Bikeparks zu bieten, in denen ihr euch neuen Herausforderungen stellen könnt. Harz = Mountainbiking – das ist eine Gleichung, die immer aufgeht!

6. MTB Strecken bei Hamburg: Harburger Berge auf zwei Rädern entdecken

Mit dem Mountainbike Hamburgs Umland entdecken? Logo, in und um die Hansestadt gibt es fantastische MTB Strecken! Die Harburger Berge sind beispielsweise DAS Mountainbike-Gebiet in Hamburgs Umgebung.

Zahlreiche Trails führen auf und ab. Mal umzingelt von Bäumen, mal inmitten der Heide – hier ist Abwechslung angesagt. Einheimische nennen diese Region auch die „Hamburger Alpen“. Der höchste Punkt des Hülsenbergs ist zwar nur 155 Meter hoch – das ändert aber nichts daran, dass ihr im Norden Deutschlands geniale Mountainbike-Strecken findet.

Downhill, abwechslungsreiche Strecken mit Wurzeln, flowige Passagen und steile Abschnitte – alles kein Problem. Ihr könnt als Anfänger oder erfahrenen Biker durch die eiszeitlich geprägte Landschaft heizen. Zugegeben, die Aufstiege sind anstrengend. Aber für die spektakuläre Aussicht lohnt sich die Mühe allemal!

7. MTB Tour mit Motorsport-Feeling in der Eifel: Bulls Hölle am Nürburgring

Ihr liebt Motorsport und Mountainbiken? Was haltet ihr davon, an der längsten Rennstrecke der Welt entlangzubrettern? Direkt neben der Nürburgring-Nordschleife verläuft nämlich eine spektakuläre MTB Tour.

Los geht’s in Adenau: Ihr fahrt das Bergwerk hinauf bis auf die Hohe Acht. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Steilstrecke mit einer höllischen Steigung von 27 Prozent als persönliche Challenge annehmen – die Anstrengung lohnt sich!

Weiter geht’s entlang der Rennstrecke nach Nürburg. Macht unbedingt einen Abstecher zur Burgruine und genießt den super Panoramablick über die Eifel. Atmet noch einmal genüsslich durch, denn ab jetzt geht es rasant bergab. Am Schwedenkreuz und der Fuchsröhre vorbei bis nach Adenau. Schmale Abfahrten und die immer wieder auftauchende Rennstrecke – aufregender können MTB Strecken kaum sein.

8. Achterbahngefühle im Bayrischen Wald erleben: Bikepark Geißkopf

1999 wurde der Bikepark am Geißkopf in Bischofsmais eröffnet. Er ist einer der ältesten Bikeparks in Europa – und ein Eldorado für Mountainbike-Fans. Hier hat die Trailbau-Legende Diddi Schneider den ersten Flow-Country-Trail Deutschlands entwickelt, in dem sich Anfänger und Fortgeschrittene austoben können.

Der Bikepark ist vielseitig: Ihr könnt Wurzeln und Steinfelder bezwingen oder euch an das Highlight, den "Evil's Eye-Trail" wagen. Nach kanadischem Vorbild heizen erfahrene Biker durch hölzerne Steilkurven und über Northshore-Brücken – herrlich!

Erkundet die Mountainbike-Strecken, nehmt den Schwung der Wellen auf und tanzt durch die Kurven. Am über 1000 Meter hohen Geißkopf gibt’s Achterbahn-Feeling on top dazu – hört sich gut an, ne?

9. Auf den Isar-Trails mitten in München biken

Mountainbike-Touren mitten in München? Klar! Als Münchner findet man die Isar-Trails quasi vor der Haustür. Die schmalen Pfade schlängeln sich von Thalkirchen bis nach Grünwald – an der Isar entlang und durch hübsche Waldgebiete.

Die von Wurzeln durchzogenen Mountainbike-Strecken sind für Anfänger und Profis geeignet. Und das Beste: Ihr könnt euch aussuchen, wie weit ihr fahren wollt. Die Trails sind von vielen Orten zugänglich.
Schneidert euch eine top Route zusammen, bezwingt die Trails und gönnt euch anschließend im Münchner Biergarten eine Erfrischung! Wir wünschen grenzenlose Mountainbike-Abenteuer!

Weitere Artikel